Indikationen

Mittels Kinesiologie lassen sich körperliche und seelische Beschwerden behandeln. Beispielhaft hier einige Themen bei denen Kinesiologie angewandt wird:

Allergien und Unverträglichkeiten Fast ein Drittel der Deutschen leidet mittlerweile an Allergien oder Unverträglichkeiten. Vor allem Heuschnupfen aber auch Allergien gegen Nahrungsmittel oder Milben/Hausstaub sind auf dem Vormarsch. Leider sind immer häufiger Kinder betroffen. Dabei sind Allergien eigentlich nur Ausdruck eines aus dem Gleichgewicht geratenen Immunsystems, welches nicht mehr zwischen harmlosen und schädlichen Substanzen unterscheiden kann. Die Kinesiologie geht davon aus, dass diese Störung des Immunsystems ihre Ursache in Blockaden des Energiesystems hat. Mittels einer speziellen kinesiologischen Testung nach Dr. Jimmy Scott kann herausgefunden werden, wodurch diese Blockaden ausgelöst werden und auf welche Substanzen der Körper mit Stress reagiert. Durch Stimulieren von speziellen Akupunkturpunkten und dem indirekten Körperkontakt mit dem unverträglichen Stoff (in Glasröhrchen oder real) soll ein energetischer Ausgleich geschaffen werden, damit der Körper anschließend in der Lage ist die Allergie zu löschen.

Die Kinesiologische Allergiebehandlung kann für nahezu alle Formen von Allergien angewandt werden. Das heißt sowohl Nahrungsmittel-, Pollen- als auch Kontaktallergien können damit behandelt werden. Gleichzeitig soll dadurch eine Heilung allergisch bedingter Erkrankungen wie Asthma, Neurodermitis, Reizdarm, Ekzeme etc. begünstigt werden. Da diese Art der Behandlung risikolos und schmerzfrei ist, eignet sie sich auch bestens für sensible Personen und Kinder.


 

Ängste sind wesentliche Stressauslöser. Es gibt bewusste und unbewusste Ängste. Hinter vielen Beschwerden steckt eine – oft unbewusste – Angst. Angst vor der Zukunft, Angst Erwartungen nicht zu erfüllen, Angst schlechte Noten zu schreiben, Angst nicht geliebt zu werden, Angst allein zu sein, Angst vor Krankheit, Tod usw. Bei Angst läuft die Stressreaktion des Körpers ab (lesen Sie dazu mehr unter dem PunktStress). Oft läuft diese Reaktion ab, obwohl uns bewusst ist, dass es nicht notwendig ist, Angst zu haben. Bei Spinnen z.B. , oder in Fahrstühlen, Flugzeugen. Beim Zahnarzt oder als Beifahrer im Auto. Ängste und Phobien werden in der Kinesiologie mittels bestimmter Techniken, die den Parasympathikus aktivieren (das ist ein Teil des unbewussten Nervensystems, auch Beruhigungsnerv genannt) behandelt.


 

 

Rückenschmerzen Unter Rückenschmerzen leidet fast jeder erwachsene Deutsche. In neun von zehn Fällen ist schulmedizinisch keine Ursache festzustellen, es handelt sich um eine Muskelverspannung. Zwei Drittel der Gepeinigten sind nach einiger Zeit wieder schmerzfrei, aber für ein Drittel werden die Schmerzen chronisch. Neue Forschungen stellen jedoch die für diese Gruppe typische Aussage: „Ich hab es an der Bandscheibe“ in Frage, denn viele über 30jährige haben zwar einen Bandscheibenvorfall, sind aber beschwerdefrei. Andere wiederum werden trotz Behandlung, sogar trotz OP, weiterhin von Schmerzen gequält. Warum? Körperliche Probleme und seelische Einflüsse wirken bei Rückenbeschwerden sehr eng zusammen. So verringert seelischer Stress zum Beispiel die Ausschüttung körpereigener Schmerzhemmer (Endorphine). Schlechte Stimmung steigert also die Schmerzempfindlichkeit. Gleichzeitig manifestieren sich häufig Ängste und Stress als Blockaden, die zu Muskelverspannungen führen können. Sie kennen die Sätze, die zeigen, dass wir es eigentlich schon lange wissen: „Die Angst sitzt mir im Nacken“, „Es lastet alles auf meinen Schultern“, „Ich breche bald zusammen“. In Zeiten wie heute, in denen viele Angst um Ihren Arbeitsplatz haben, Mobbing erleben, unter starkem Arbeitsdruck stehen, ist es kein Wunder dass die Zahl der Rückenkranken ansteigt. Nur das Symptom, also Schmerzen zu behandeln, scheint nicht erfolgreich zu sein, dennoch steht es im Wunsch des Patienten natürlich an erster Stelle. Der Schmerz soll verschwinden. Möglichst sofort. Ohne jedoch die Ursache gefunden zu haben, kommt der Schmerz meist bald wieder. Ich behandele in meiner Rückentherapie beides. Die Ursache und den Schmerz. Mittels Kinesiologie suche ich nach den seelischen Ursachen, bearbeite diese – und zusätzlich werden anschließend die Muskelverspannungen mit kinesiologischen Schmerzkorrekturen, Tapes oder Vitalwellen behandelt.


 

Stress Unter dem Begriff Stress versteht die Kinesiologie alles, was im Körper Blockaden auslöst und dafür sorgt, dass die Lebensenergie (Chi) nicht mehr richtig fließen kann. Stress ist nicht nur Zeitdruck. Stress kann sich in allen Situationen aufbauen, die Druck auslösen: Streitereien, Konflikte im Familien- oder Arbeitskreis, Existenzängste, Scheidung, Lärm, Überangebot an Reizen, ständige Aktion am Wochenende. Doch auch scheinbar positive Lebenssituationen können Stress erzeugen. Die Geburt eines Babys. Eine neue Liebe. Neuer Job. Normalerweise kann jeder Mensch solchen Stress gut ertragen. Doch wenn der Druck über einen längeren Zeitraum anhält, wird es schwierig. Bei Stress läuft im Körper immer das gleiche Reaktionsmuster ab: Stresshormone werden freigesetzt, die Herzfrequenz wird erhöht, der Blutdruck steigt, die Atmung beschleunigt sich, die Anzahl der freien Fettsäuren im Blut erhöhen sich, die Magensäurekonzentration steigt. Muskeln werden besser durchblutet. Die Arbeit der Verdauungsorgane und die Denkarbeit des Gehirns wird herabgesetzt. Begründet liegt dieses Muster in unserer Entwicklungsgeschichte. Früher war es wichtig bei drohenden Gefahren blitzschnell zu reagieren. – Flucht oder Angriff – und heute steht uns dadurch bei echten Notfällen ein hochleistungsfähiges System zur Verfügung das unser Leben retten kann, weil es das Reaktionsvermögen stark erhöht. Leider wird aber diese Reflex-Kaskade auch bei Dingen ausgelöst, die uns nicht flüchten lassen. Selbst wenn wir es gerne möchten. Ehepartner…nörgelnder Chef…mobbende Kollegen…zuviel Arbeit…langweilige Arbeit – usw. Eigentlich sollten wir nun kämpfen oder fliehen – doch wir können nicht und so wirkt diese nicht abgebaute Stressreaktion noch lange nach. Es dauert bis der Körper ins Gleichgewicht zurückfinden kann. Manchmal gelingt es durch die Masse an Stressfaktoren überhaupt nicht mehr. So bleibt der Blutdruck hoch. Der Puls zu schnell. Die Muskeln verspannen, die Verdauung funktioniert nicht mehr und Denken fällt schwer. Mit Hilfe der Kinesiologie kann Stress verarbeitet werden. Der Körper „sagt“ über den Muskeltest, was er braucht um mit dem Stress umgehen zu können.


 

Nichtraucher werden. Endlich nicht mehr Rauchen! Das ist ganz schön schwer! Haben Sie es schon einmal versucht? Sind Sie gescheitert? Kein Wunder! Ihr Unterbewusstsein ist stärker als ihr Verstand. Das ist wie bei einer Spinnenphobie. Obwohl der Verstand weiss, dass da nur eine kleine harmlose Spinne sitzt, reagiert das Unterbewusstsein mit Angst, Herzklopfen und feuchten Händen. Sie haben darauf überhaupt keinen Einfluss. Eine ähnliche Reaktion findet statt, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören möchten. Der Verstand weiss, dass es erstrebenswert ist den Glimmstengeln lebwohl zu sagen. Sie wollen es auch unbedingt. Ihr Unterbewusstsein hat aber gelernt dass Rauchen Sie ganz leicht entspannt. Dass Sie sich selbstsicherer fühlen, dass es schmeckt, dass Sie sich gut fühlen usw.. Darum gerät ihr Unterbewusstsein auch in Panik wenn Sie damit aufhören wollen. Und sorgt dafür dass Sie es natürlich nicht tun oder ganz schnell wieder mit dem Rauchen beginnen! Mit dem stärksten Willen haben Sie auf diese Reaktion kaum Einfluss. Ihr Unterbewusstsein ist noch stärker! Durch Kinesiologie ist es – so wie in der Hypnose auch, möglich auf das Unterbewusstsein Einfluss zu nehmen. Dabei sind Sie aber ständig bei Bewusstsein. Der Weg zum Nichtraucher ist mit Kinesiologie individuell. Es werden die ungelösten seelischen Konflikte aufgelöst, die zum Rauchen geführt haben. Es werden die Gründe gesucht die das Aufhören verhindern und mit entsprechenden Mitteln balanciert. Ihre Persönlichkeit wird so vom Raucher zum Nichtraucher. Sobald ihr Verstand und ihr Unterbewusstsein gleicher Meinung sind, haben Sie es geschafft! Um die Entzugssymptome zu lindern, unterstütze ich Sie auf Wunsch zusätzlich mit Ohrakupunktur mit Bachblüten oder homöopathischen Mitteln. Schreiben Sie eine Mail wenn Sie Fragen haben oder rufen Sie mich an! 07 81/9 32 23 55


 

Kinderwunsch Wenn das Baby auf sich warten lässt, schulmedizinisch alles in Ordnung ist, dann kann es möglicherweise an einer Energieblockade liegen. Unbewusste Ängste etwa, oder Stress (was ja kein Wunder ist in dieser Situation!). Auch hier lohnt es sich ganz besonders, mittels Kinesiologie die Ursachen zu suchen und zu behandeln.